Warum sind minimalistische Slim Wallets so viel praktischer als konventionelle Portemonnaies?

Minimalistische Portemonnaies sind ideal beim Ausgehen, Sport, Reisen - immer dann wenn es leicht, schlank und vor Allem Platzsparend sein soll

Hast Du auch oft das Problem, dass Dein Geldbeutel einfach nicht in deine Tasche passt, oder eine einfach unansehnliche Beule in deinen Anzugtaschen formt? Hast du einfach zu viel unnötiges Zeug in deiner Brieftasche und musst sie immer wieder auslehren? Passt dein Geldbeutel einfach nicht in dein Sport-Outfit?

Dann ist es wohl an der Zeit auf eine Mini Wallet umzusteigen. Diese kleinen und praktischen Slim Wallets haben viele Vorzüge, die bei traditionellen Geldbörsen einfach zu kurz kommen. Wir von MakakaOnTheRun haben diesen Schritt gewagt und wir erklären dir, warum diese kleinen Geldbörsen so viel praktischer sind als konventionelle Portemonnaies.

Minimalistische Portemonnaies sind ideal beim Ausgehen, Sport, Reisen - immer dann wenn es leicht, schlank und vor Allem Platzsparend sein soll
Minimalistische Portemonnaies sind ideal beim Ausgehen, Sport, Reisen – immer dann wenn es leicht, schlank und vor Allem Platzsparend sein soll

Mini Wallets passen überall hinein und können überall hin

Der Punkt, der zuerst ins Auge sticht, ist selbstverständlich die Größe. Die Mini Wallets passen einfach überall hinein und nehmen keinen unnötigen Platz weg. Egal ob es im Alltag von einem hektischen Termin zum nächsten geht oder ob man sich auf eine Reise begibt und so wenig Platz wie möglich vergeuden will – oder wie wir es von unserer eigenen 38.322km Reise auf dem Motorrad kennen: Man gar keinen Platz dafür hat! Die Slim Wallets kommen einfach praktisch und passen sich an jede Situation an.

Einfach schnell in die Hosentasche

Nervt dich diese unnötige Beule in der Hosentasche – egal ob vorn oder hinten? Mit einer kleinen Geldbörse kannst du das vermeiden und musst die Geldtasche auch nicht unnötig aus der Tasche holen, nur damit du besser sitzen kannst. Die Mini Wallets machen dir das Leben einfacher und passen einfach zu unterschiedlichen Outfits. Unabhängig davon, ob es die Freitags-Jeans ist, der Business-Anzug oder der feine Smoking.

Auch beim Sport machen sie eine gute Figur

Wenn du gerne auf dein Bike steigst oder eine Runde joggen gehst, um etwas abzuschalten und dich fit zu halten oder gar extreme Sportarten bevorzugst, dann weißt du, dass die Brieftasche oft einfach nur ein lästiges Hindernis ist. Sie passt nicht zu deinem sportlichen Lebensstil. (Hut ab, übrigens, wenn du es schaffst wirklich regelmäßig Sport zu treiben und dich stets auf’s Neue zu motivieren! Solltest Du in Leipzig sein, dann lass uns doch einfach einmal gemeinsam eine Runde joggen gehen!)

Hier kommen die Slim-Wallets zur Hilfe, denn sie sind so kreiert, dass sie einfach in jede Tasche passen und auch beim Sport keinen Platz wegnehmen. Zudem sind sie leicht und vermeiden unnötigen Ballast, wie alte Kassenzettel oder ähnlicher Papierwust. Und wenn du doch einmal stürzt, dann verhindern z.B. unsere Carbon Wallets, dass die Karten brechen.

Slim Wallets, besonders die Carbon Slim Wallets sind beim Sport besonders sicher: Bruchsicher, super leicht und winzig klein. Kaum größer als eine Karte selber. Und das gute: RFID Skikarten funktionieren auch durch das Wallet hindurch. Funkende Bankkarten, Personalausweis und Kreditkarten sind dagegen aber vor dem Auslesen geschützt! Sicher und stabil - was will man mehr?
Slim Wallets, besonders die Carbon Slim Wallets sind beim Sport besonders genial: Bruchsicher, super leicht und winzig klein. Kaum größer als eine Karte selber. Und das gute: RFID Skikarten funktionieren auch durch das Wallet hindurch. Funkende Bankkarten, Personalausweis und Kreditkarten sind dagegen aber vor dem Auslesen geschützt! Sicher und stabil – was will man mehr?

Dein treuer Begleiter auf Reisen

Auf Reisen wollen wir gerne leicht unterwegs sein und viele der Karten in unserer Geldbörse brauchen wir dabei nicht. Oder nimmst du deine Supermarkt-Treuekarte mit nach Asien oder Latein Amerika? Warum also die unnötigen Dinge und die unpraktische Geldbörse nur aus Gewohnheit mitschleppen, wenn alles Wichtige in ein Mini Wallet passt und dich vor unnötigem Ballast bewahrt. Dank dem RFID-Shield schützen unsere Carbon Wallets übrigens auch vor elektronischen Taschendieben.

Slim Wallets vermeiden unnötigen Ballast – und das mit Stil!

Die Mini Wallets sind nicht nur praktisch, sie passen auch zu einem minimalistischen und umweltbewussten Lebensstil. Allein die effizientere Verwendung des Materials bei der Herstellung der kleinen Gelbörsen spricht für diesen Faktor. Sie helfen dir unnötige Dinge aus deiner Brieftasche zu sortieren und sie organisiert zu halten. Und sehen dabei auch top aus. Sie sind nicht nur praktisch, sondern machen auch optisch richtig etwas her. Frag die, die schon eines haben 😉

Carbon Slim Wallets - die ultra-leichte, RFID-blocking und fast unzerstörbare Alternative zu dicken, schweren, klobigen Geldbörsen. Im Zeitalter des Internets, IoT und Funkchips benötigt es kaum mehr Bargeld - warum also nicht "einfach"? Danke, Konfuzius, für diesen weisen Spruch!
Carbon Slim Wallets – die ultra-leichte, RFID-blocking und nahezu unzerstörbare Alternative zu dicken, schweren, klobigen Geldbörsen. Im Zeitalter des Internets, IoT und Funkchips benötigt es kaum mehr Bargeld – warum also nicht “einfach”? Danke, Konfuzius, für diesen weisen Spruch!

Die Slim-Wallets sind sicher und schützen deine Karten

Unsere Kreditkarten werden zunehmend „contact less“ und machen uns das Bezahlen im täglichen Leben tatsächlich einfacher. Allerdings machen sie uns auch zu leichteren Opfern für Diebstahl – und zwar elektronischen Diebstahl, den man nicht einmal direkt bemerkt: Es ist einfacher die Daten der Karten im Vorbeigehen mit einem Lesegerät zu kopieren (oder direkt einen Betrag von Deiner Karte abzubuchen) als ein gesamtes Portemonnaie zu stehlen. RFID Schutz  ist gerade bei den Carbon Mini Wallets und Kohlefaser Kreditkartenetuis gegeben und es muss sich nicht mehr um virtuelle Taschendiebe gesorgt werden. Außerdem passen sie gut in alle Taschen und es ist weniger erkennbar, dass du tatsächlich einen Geldbeutel mit dir herumträgst.

Noch dazu sind sie preiswert und so kann ganz einfach zwischen verschiedenen Modellen gewechselt werden. So kannst du dir ein Passendes zu jedem Outfit sichern, egal ob für den Sport, Reisen, Wandern, passend zum Anzug, abends beim Ausgehen oder am Wochenende auf Party – oder gar ein Mini Kartenetui für jeden Tag. Das Beste ist, sie nehmen nicht viel Platz weg und sind noch dazu sicherer als herkömmliche Geldbörsen.

Neugierig geworden? – Sicher dir dein Slim-Wallet von MakakaOnTheRun!

A bird park. A BIRD PARK! (but we loved it!!!)

Our first guess was not directly the one to go to visit the bird park in KL as there should be so much more to explore.

But guess what! We got terribly disappointed by the space museum and had enough time and will to go to the bird park. And it’s been incredibly fun! Millions of peacocks (at least close to that), tons of big birds and tweety small friends – it was definitely worth a visit and probably one of the best bird parks we have seen so far!

So, we’re soon about to change our mode of transportation!

It’s finally time that we are clearly heading towards the start of our big adventure: the two-wheeled-ride from Singapore to Germany!

On our way back from Thailand towards Singapore we stopped once more in KL and had a somewhat-productive working week (and preparation time) before kicking in first gear on our 25.000km ride! But for now, enjoy a bit more of Kuala Lumpur in Malaysia. A lovely city, fantastic stays through Airbnb in Regalia residences, great times and…. this is the city in which we actually started dating back in 2013!

Jalaaaaan Aloooorr, we miss you, though you became so incredibly expensive! Shame on you!

 

 

One place you really can’t miss: Fisherman’s Village. And our “See you later” to Thailand.

We loved our 1 month in Thailand before heading to our next planned destination before kickstarting our motorcycle journey.

So, fisherman’s village, especially on Friday evenings when all the local sales and live music goes on, is definitely worth a visit. During the normal days nice as well, but extremely touristy and very developed. Not the perfect surrounding for us, but still not a bad place to be.

So we hope you enjoy the last one of our Koh Samui series videos. More are to come, as there’s tons of stuff to catch up on until the place where we are right now. Small pre-sneak-hint: Sebastian’s got his foot in a cast literally in the middle of nowhere Mongolia. And we still love it 🙂

Koh Samui Nude beach? And the “Big Buddha” is not what you think!!

So, would you guess to find a nude beach on Koh Samui? We certainly did not expect it! And we promise, we won’t show any nudity. (or will we?)

Now, before thinking about the “Big Buddha”, please first clear your mind and do NOT connect it to the nude beach 🙂

In case you want to know how to get there, here’s the secret:

There’s no way around a “Best Temples” video for Koh Samui…

And here it is! We found a few nice gems and got all the way out into the “back country” of Koh Samui.

Some nice hills to climb, solutions for flat tires to find in the offsite, but wonderful experiences all along the way.

Koh Samui really isn’t that boring as it first seemed. Just get away from the main stream, onto the “off-the-beaten-track”-track and right on out. There’s plenty to explore and especially the few places left along from mass tourism are really worth the frying time under the sun, the sweaty pushing times when your scooter’s got a flat foot and the non-existing-lunch-menus in remote storefronts.

Get. Out. There.

Koh Samui is just getting naughtier video by video!

After the nude beach it just get’s more crazy. Sexy rocks!

Well, maybe not as sexy, they are also called “Grandma & Grandma rock” as they are supposed to represent their.. hold it… genitals!

We had to think twice if we really want to go see it, but decided that we have to, simply for our family, friends and followers. We endured the fear, the shock, the mental pain and just put it on camera. Now it’s your turn to digest it 😉

So you thought we’re done with Koh Samui!?

If so, let me just blunt it out: WRONG! There’s a few more to come..

So, what’s in it today? Some secret spots that www.geocaching.com led us to! Plus, WALKING ON WATER!!

And if you aren’t afraid of Reverse Osmosis, why not giving it a try. (and actually surviving it?)

Once more Koh Samui! Probably the best explorations we have done!

A small island, one month. Sounds like you’ll be done after a weekend of exploring. It all depends on how deep you go into the jungle and how many seashells you are willing to turn. There’s always a few more hidden spots you didn’t see on day 1!

And check out my shirt! Don’t you love it as well? Should we put it into our shop? 🙂

Koh Samui again! Chaweng beach yes or no? What about the temples?

How do we dare to vote (or vote against) Chaweng beach? Well, we’ve stayed on Koh Samui for a full month and explored as much as we could. The island itself isn’t that large, and we believe we’ve been on almost every road, every possible beach and well, of course also temples!

Yet again, this is of course just our own opinion, but there are many nice hidden spots.

Get out there and explore once you are there! 🙂